Kurheim

Podnaslov

Das Herz des Thermalkurortes

Das 1624 erbaute Kurheim gilt als das zentrale und älteste Bauwerk im Kurort. Es stellt schon seit Jahrhunderten das Herz des Kurortes dar, da sich darin die Thermalquelle mit Heilwasser sowie Thermalbäder aus Marmor, erhalten aus dem Jahr 1874, befinden.

Sobe

HISTORISCHER EINBLICK

In einem Teil seines Kerns stammt das heutige Gebäude aus der Zeit der Entstehung des Kurortes in erlebte während seiner Blütezeit viele Erweiterungsbaus und Renovierungen. Aufgrund seiner architektonischen und landschaftlichen Eigenschaften wird es als Siedlungserbe geschützt.

Die zahlreichen damaligen Besucher wussten die wohltuende Wirkung des Thermalwassers zu schätzen, unter ihnen auch der Bruder des Kaisers Napoleons I., Louis Bonaparte, der gemeinsam mit den anderen in französisch-österreichischen Schlachten verwundeten Soldaten im Jahr 1809 in Dobrna behandelt wurde. Seinen Dank gegenüber dem Kurort erwies er, indem er den unebenen Steinboden im Schwimmbecken ebnen und glätten lies.

Heute ist das Kurheim mit seinem prächtigen Saal aus dem Jahr 1847 der Schauplatz exklusiver Kultur- und Unterhaltungsveranstaltungen. In den aus 1874 erhaltenen Marmorthermalbädern können Sie sich immer noch der einzigartigen Verwöhnung für Körper und Geist hingeben.

Buchen
Anfrage