10. Dezember 2019 —
Nachrichten

In den Thermen Dobrna hatten wir uns bereits vor fast 10 Jahren zur Nachhaltigkeit verpflichtet und vor einem Jahr entschlossen wir uns, unsere Verpflichtung auch durch zertifizierte Umwelt- und Nachhaltigkeitszeichen nachzuweisen. So haben wir in diesem Jahr bereits unser zweites Slovenia Green Accommodation Zeichen erworben: diese Zeichen haben das Hotel Vita und das Hotel Park, in den Thermen Dobrna sind wir jedoch auf dem besten Weg, bereits in Kürze auch unsere Dependance Vila Higiea erfolgreich zu diesem Zeichen zu führen.

Die Thermen Dobrna sind der älteste tätige Thermalkurort mit außerordentlich reicher Tradition, die bis ins Jahr 1403 zurückgeht. Einen Teil unserer reichen Tradition ist auch die unverbildete Natur – und genau so möchten wir sie auch erhalten. Zur nachhaltigen Tätigkeit hatten wir uns schon vor Jahren verpflichtet, doch letztes Jahr fingen wir an, unsere Geschäftsphilosophie und Lebensweise auch durch zertifizierte Nachweise zu bekräftigen. Nachdem wir 2018 das Slovenia Green Accommodation Zeichen für die gesamten Thermen Dobrna erhalten hatten, begannen wir dieses Jahr, auch unsere Geschäftsstellen selbständig nachhaltig zu entwickeln; außer dem Slovenia Green Accommodation Zeichen, dass neben unserem Hotel Vita jetzt auch das Hotel Park erworben hat, sind wir auf bestem Wege, auch die Dependance Higiea – die in Kürze renoviert wird – erfolgreich zu diesem Zeichen zu führen.

Durch zahlreiche Maßnahmen, die zur Förderung der Verwendung umweltfreundlicher und nachhaltiger Tätigkeitsformen, Verstärkung des Bewusstseins und Änderung der Verhaltensweisen der Gäste, Beschäftigten und Lieferanten bezüglich der Nachhaltigkeitsproblematik durchgeführt werden, ist das Hotel Park eines der ersten in Slowenien, die in diesem Jahr das internationale Green Key Zertifikat erworben haben. Auf seiner Grundlage erwarb es auch das Slovenia Green Accommodation Zeichen; zur nachhaltigen Tätigkeit verpflichteten sich die Führungskräfte auch durch Unterzeichnung der Grünen Politik des slowenischen Tourismus.

»Es ist uns bewusst, dass eine nachhaltige Geschäftsführung des Unternehmens unabdingbar ist, da wir nur auf diese Weise zur Erhaltung der Natur und aller erwähnten Quellen unseres Planeten beitragen können. Mit dem Ansatz der nachhaltigen Geschäftsführung begannen wir bereits 2011, als wir die erste Umweltpolitik angenommen haben und diese wird auch weiterhin weiterentwickelt und sorgfältig umgesetzt. Aufgrund der Globalisierung und übermäßigen Verbrauchs, mit denen wir in der alltäglichen Welt konfrontiert sind, ist es dringend notwendig, dass sich Unternehmen auf nachhaltige Geschäftsführung konzentrieren, da dies der einzige Weg ist, um unseren Planeten zum Wohle all unsrer Nachkommen erhalten zu können,« so der Vorstandsvorsitzende der Thermen Dobrna überzeugt.

Das Hotel Park, Erwerber des Slovenia Green Accommodation Zeichens, befindet sich in unmittelbarer Nähe der Thermalquelle und des Kurparks. Es wurde im Jahr 1872 erbaut, erhielt jedoch trotz nie endender Renovierungen bis zur heutigen Zeit seine ursprüngliche architektonische Gestalt. Der sorgfältig gepflegte und geschützte Kurpark ist stolze 200 Jahre alt. Von dem Hotel weg führen zahlreiche Spazier- und Wanderwege, zur Hebung des Pulses können die Gäste auch zu Touren über Bergradwege aufbrechen, bei Wunsch nach einem Besuch der lokalen Sehenswürdigkeiten in etwas größerer Entfernung stehen auch ökologisch sparsame Elektroautos zum Mieten zur Verfügung. Aufgrund seiner Lage eignet sich das Hotel Park für alle, die ihre Freizeit an einem grünen und sauberen Ort verbringen möchten. 

Der Wunsch nach Verflechtung des alltäglichen Lebens mit der Natur ist auf Schritt und Tritt spürbar, ebenso intensiv ist die Verbundenheit mit den Anbietern hausgemachter Erzeugnisse in der Umgebung. Deshalb führen die Animateuren insbesondere während der Ferien Familien mit Kindern zu den lokalen Bauernhöfen, wo sie die dortige Arbeit kennenlernen können oder sie begeben sich auf einen lehrhaften Ausflug zum Imker. In der Weihnachts- und Neujahrszeit erhalten die Gäste jedes Jahr auch Geschenke, wie Tees, Sirupe, Seifen und ähnliche Erzeugnisse, die die Schützlinge des nahegelegenen Zentrums für Ausbildung und Betreuung im eigenen Ökologische Gärten anbauen und erzeugen.

Bereits die alten Kelten und Römer bewunderten die heilenden Eigenschaften und das wohltuende Thermalwasser. Insbesondere prägten auch zahlreiche historische Persönlichkeiten Dobrna. In der Ruhe und Stille des Dobrnica-Tals suchte der Schriftsteller Karl May, der Autor von Winnetou, nach Inspiration für seine Werke und in den berühmten Bädern fand auch Louis Bonaparte, der Bruder des berühmten Heerführers, Gesundheit für seine Soldaten.