Ausflüge mit Elektrofahrzeugen

Unterhaltsam und umweltfreundlich

Eine Neuigkeit und eine wahre Attraktion sind mit Sicherheit die Fahrten mit den ökologisch sparsamen Elektrofahrzeugen. Mit ihnen können Sie sich zu den historischen Sehenswürdigkeiten sowie den Tourismusanbietern in der Umgebung begeben und gleichzeitig die wunderschöne Natur beobachten.

KAČJI GRAD – SCHLANGENBURG

3 km

Nur eine reiche Fantasie kann aus den Ruinen das Burgleben hervorzaubern, das lange Jahrhunderte der Sitz der Grundherrschaft in Dobrna war. Die Burg wurde vor dem Jahr 1257 auf dem Hügel über die Siedlung Lokovina gebaut. Die Burgherrschaft wechselte bis zum Jahr 1772, als die Burg während eines Erdbebens stark ruiniert wurde und nicht mehr sicher gewesen ist. Die Burg wird auch Kačji grad, nach dem ehemaligen Besitzer Matija pl. Gačnik genannt, der dort im 17. Jahrhundert lebte.

Wegbeschreibung    

Abfahrt vor dem Hotel Vita in die Richtung des Zentrums von Dobrna, wo Sie in der Kreiskreuzung nach rechts abbiegen und den Weg vorbei am Gasthaus 3glave,  der Busstation, wo sie rechts in die Richtung Lokovina fahren. Sie fahren eine leicht aufsteigende Asphaltstraße hoch und biegen an der dritten Kreuzung links. Vor Ihnen öffnet sich der Blick auf den Hügel, wo die Ruinen der einst mächtigen Burg stehen. Bis zum Fuß des Hügels führt sie eine Asphaltstraße. Weiter führen sie Markierungen.

NOVI GRAD – NEUHAUS

1 km

Das Schloss Novi grad, einst Neuhaus, hat eine reiche Vergangenheit. Der Besitzer Franc Ksaver Dienersberg hat im Flachland unter Kačjek ein Schloss gebaut, dass eigentlich keinen eigenen Stil hat, aber mit einem schönen Park umgeben ist. Vor dem Objekt steht ein antiker Löwe, der hierher von der Burg Ranšperg gebracht wurde. In der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts wurden noch Türmchen dazugebaut und Holzdekorationen zugegeben. Nach dem Krieg war dieses Gebäude Kriegswaisenkindern gewidmet, heute ist hier eine Ausbildungsinstitution.

Wegbeschreibung    

Abfahrt vor dem Hotel Vita in die Richtung des Zentrums von Dobrna, wo Sie in der Kreiskreuzung rechts abbiegen und den Weg vorbei am Gasthaus Triglav, der Busstation, wo sie rechts in die Richtung Lokovina fahren. Vor Ihnen wuchert schon ein schöner Park und das Gebäude Novi grad. In der Nähe des Schlosses stehen noch einige alten Wirtschaftsobjekte.

SCHLOSS DOBRNICA – GUTENEK

2,3 km

Sie wurde als ein mächtiges Schloss mit einem Park schon im 17. Jahrhundert gebaut, danach hatte sie mehrere Besitzer. Im Jahr 1851 hat sie Graf Franc Anton p. Kolovrat Liebstein gekauft, der es in eine Brauerei umgestalten hat, die die älteste in Slowenien ist. Nicht weit weg hatte er die alte natürliche Grube in ein Kühllager und Bierlager geändert.

Wegbeschreibung    

Vor dem Hotel Vita gegen das Zentrum von Dobrna, wo sie in der Kreiskreuzung links abbiegen und den Weg vorbei dem alten gemauerten Eingang in den Park der Villa Ružička fortfahren. Über die Brücke gehen, links abbiegen und in die Richtung von Hudičev graben gehen. Nach 30 Minuten zu Fuß werden sie zum Schloss kommen.

HÖHLE LEDENICA

2,8 km

Unweit des Schloss Gutenek (Schloss Dobrnica) zur Schlucht Hudičev graben (Teufelsgraben) hin befindet sich die Höhle Ledenica (Eishöhle) – in der Vergangenheit „Bierkeller“ genannt. An der Straße ist schön markiert, wie Sie dorthin kommen. Im Steinhang wurde die natürliche Höhle auf kalkhaltigem Muttergestein in der fernen Vergangenheit erweitert und zu einem Lager für Eis zum Kühlen dies Biers aus der Bierbrauerei im Schloss Dobrnica umgewandelt. Später diente sie zum Lagern und Kühllager für Getränke. In den Wintermonaten hat man Eis, dass aus den nahegelegenen Teichen gesammelt wurde, darin gelagert; es hielt bis zum Ende des Sommers.

Wegbeschreibung    

Vor dem Hotel Vita aus begeben Sie sich zum Zentrum von Dobrna, im Kreisverkehr biegen Sie links ab und setzen den Weg entlang der Hauptstraße in Richtung der Schlucht Hudičev graben (Teufelsgraben) fort. An der Abzweigung der Straße in Richtung Klanc und Zavrh gehen Sie geradeaus am Schloss Dobrnica vorbei. Setzen Sie den Weg bis zum Wegweiser für die Höhle Ledenica fort.

BAUERNHOF LAMPERČEK – HIRSCHZUCHT

4,5 km

Die Wanderer gehen auf einen 4 km langen Weg bis zum Bauernhof Lamperček – Drev, wo sie auf 12 ha Land (6 ha Wald und 6 ha Wiese) eine große Herde von Hirschen (rote), Damhirsche und Mufflons weiden. Gesamt ca. 100 Stück. Sie müssen sich voranmelden.

Wegbeschreibung    

Vor dem Hotel Vita biegen Sie links zum Zentrum von Dobrna, danach in der Kreiskreuzung rechts biegen und den wegen vorbei am Gasthaus 3glav fortführen. Vorbei an der Busstation bis zur Ausbildungsanstalt fahren, wo Tafeln für Lokovina stehen. Die Straße geht jetzt ein bisschen aufwärts. Biegen Sie an der zweiten Kreuzung links ab. Nach ca. 300 Meter können Sie auf dem Hügel auf der rechten Seite die Ruinen der Schlangenburg sehen. Sie fahren weiter bis zur nächsten Kreuzung und biegen rechst ab. Der Weg führt ins Tal, wo die Grenze der Gemeinden Dobrna und Velenje ist. Weiter über die Brücke werden Sie auf der linken Seite das Geheges für die Hirsche sehen. Obenan der Straße wartet auf Sie schon das alte Gasthaus Lamperček, wo den Eingang alte Metalltüre mit Hirschmotiven und Auerhahnen schmücken.

Kontakt    

Turistična kmetija Lamperček, Prelska 2, 3320 Velenje
Arbeitszeit: nach Vereinbarung, +386 41 305 310 (Herr Drev)

AUFLUGS-BAUERNHOF »PRI MINKI«

1 km

Bei Ihrer Ankunft werden Sie zuerst von Rajko, dem kleinen Hof-Esel, begrüßt, dessen markante Stimme Sie schon von Weitem hören werden. Auf dem Hof angekommen wird die Bäuerin Minka Ihnen eine reiche Auswahl an lokalen Aperitiven (Heildelbeerschnaps, Nußschnaps, Schliwowitz …), Kräutertee-Infusionen, Säften, türkischen Kaffees sowie roten und weißen Weinen anbieten. Wenn Sie dazu eine Kleinigkeit essen möchten, bereitet Ihnen die freundliche Gastgebern gerne eine kalte Platte mit hausgemachten Wurst – und Fleischwaren zu. Der hofeigene Laden bietet Ihnen eine große Auswahl an frischen Fleischwaren, Pasteten sowie verschiedenen Brotaufstrichen. Nutzen Sie die einmalige Gelegenheit, sich mit hausgemachten Wintervorräten zu versorgen (probieren Sie den eingelegten Bärlauch in Kürbis – oder Olivenöl, einmachte Gurken, Salat, Zwetschgenmarmelade und vieles mehr. In den Sommermonaten ist buntes Saisongemüse aus dem Hofgarten im Angebot. Der Hofladen öffnet jeden Donnerstag von 15.00 bis 19.00 Uhr und Freitags von 10.00 bis 14.00 Uhr.

Ihre Gastgeberin Minka, deren Namen der Bauernhof trägt, ist nah und fern für ihre hervorragenden Süßigkeiten bekannt. Auf Vorbestellung bereitet sie Ihnen gerne Apfel – oder Käsestrudel, Schichtkuchen, Potitze, Honigkuchen, Teekuchen oder Topfenstrudel zu. Samstag – Vormittags können Sie Minkas Leckereien am Markt-Stand in der Nähe des Dobrnas Rathauses genießen. Manchmal bietet sie hier auch kleine Kostproben ihrer neuesten Kreationen. Falls Sie es Samstags nicht schaffen, können Sie sie an den meisten Sonntagen auch in der Lobby des Vita Hotels antreffen.

Wegbeschreibung    

Von Dobrna Zentrum fahren Sie 1,5 Km Richtung Paški Kozjak, vorbei am Dobrna Thermalbad und der Galerie „Kapelica“. An der Kreuzung, an der drei Straßen zusammenlaufen, nehmen Sie die mittlere Straße und fahren ein paar Meter bergaufwärts. Schon bald sehen Sie auf der rechten Seite das Aushängeschild des Bauernhofs “Pri Minki” – in Form eines lächelnden Kekses.

Kontakt    

Klanc 29, 3204 Dobrna
T: +386 3 577 83 33
M: +386 31 78 36 29
E: pri.minki@yahoo.com
Facebook und Twitter: @PriMinki‎

HAUS DES KULTURERBES POLENEK

800 m

In einem ehemaligen Wirtschaftsgebäude der Therme Dobrna — dem Heustadel — gibt es eine abwechslungsreiche Sammlung von Schauobjekten, die uns in die Zeit unserer Vorfahren zurückversetzt.
Zur Ausstellung gehört Werkzeug aus dem Hausgewerbe, wie z. B. Werkzeuge für die Schuhmacherei, Schneiderei, Müllerei, Dachdeckerei, Schnapsbrennerei, Schmiedekunst, Bienenzucht u. v. m. Für ein paar Momente kann man sich vorstellen, man befände sich in einer bürgerlichen Küche, einer Räucherstube, einem Bauernzimmer mit Andachtsbildern oder in einer echten Bauernstube.
Jože Polenek, vor Ort auch als Kotnikov Joža bekannt, beschäftigt sich schon seit mehr als 10 Jahren mit dieser Sammlung und hat in dieser Zeit eine Vielzahl von Stücken zusammengetragen, die einer Besichtigung wert sind.

Wegbeschreibung    

Vor dem Hotel Vita aus führt Die der Weg zunächst an der Villa Higiea und dem Hotel Park vorbei. Dann setzen Sie den Weg über den sandigen Parkplatz des Hotels Park, der auf den Hügel führt. Nach etwa 400 Metern biegen Sie rechts ab, damit Sie zum Ziel kommen.

Kontakt    

Hiša kulturne dediščine Polenek
Arbeitszeit: nach Vereinbarung
M: +386 41 844 261 (Jože Polenek)
E: polenek.joze@gmail.com